Forumsoftware

Kritik und Vorschläge für dieses Board bitte hier rein.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 23. Januar 2013, 23:11

Der größte Feind vom besseren ist halt das gute. Und da sich auch keiner für DjangoBB begeistern konnte, wird das auch eher nicht viel bringen, zudem DjangoBB halt nicht so viel besser als phpBB ist, dass es sich lohnen würde. Aber das wurde ja schon vor langer Zeit gesagt und ich habe erwartet dass es genau darauf hinauslaufen wird. Ich habe auch derzeit dringendere Sachen, als ein Forumsystem aus Programmiersprachen-Moralischen Gründen neuzuschreiben.

Ist natürlich blöd dass du jetzt arbeit "für nichts" reingesteckt hast, aber sieh es positiv, dafür hast du einem FOSS-Projekt geholfen und andere DjangoBB-User können davon profitieren.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5627
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Sonntag 17. März 2013, 10:36

Falls es jemandem noch nicht aufgefallen ist bzw es noch nicht hier erwähnt wurde: Es existiert ein Github-Repo namens inyoka-legacy, welches (wie der Name schon anklingen lässt) nicht mehr weiterentwickelt wird. Ich kann nicht einschätzen, wie brauchbar der dortige Code ist. Könnte man vielleicht auf Grundlage dieses Projektes eine ans Python-Forum angepasste Entwicklung betreiben? Das wäre natürlich wieder mit viel Arbeit verbunden und man würde sich vermutlich sehr weit vom "richtigen" Inyoka entfernen - zumal der Codestand circa 2 Jahre alt ist. Ist halt nur so ne Idee. Und nein, ich habe *nicht* vor, das zu übernehmen. :)
shcol (Repo | Doc | PyPi)
Benutzeravatar
rumpelsepp
User
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 6. März 2013, 01:29

Mittwoch 20. März 2013, 21:47

snafu hat geschrieben:Falls es jemandem noch nicht aufgefallen ist bzw es noch nicht hier erwähnt wurde: Es existiert ein Github-Repo namens inyoka-legacy, welches (wie der Name schon anklingen lässt) nicht mehr weiterentwickelt wird. Ich kann nicht einschätzen, wie brauchbar der dortige Code ist. Könnte man vielleicht auf Grundlage dieses Projektes eine ans Python-Forum angepasste Entwicklung betreiben? Das wäre natürlich wieder mit viel Arbeit verbunden und man würde sich vermutlich sehr weit vom "richtigen" Inyoka entfernen - zumal der Codestand circa 2 Jahre alt ist. Ist halt nur so ne Idee. Und nein, ich habe *nicht* vor, das zu übernehmen. :)
Ich werfe mal so Discourse in den Raum. Ich verfolge das Projekt seit dem Erscheinen und finde es so richtig geil. "Leider" basiert es auf Ruby on Rails, aber es sieht meiner Meinung nach sehr vielversprechend aus. Ein phpbb Importer ist lt. Diskussion geplant.

http://www.discourse.org/
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 21. März 2013, 12:21

rumpelsepp hat geschrieben:Ich werfe mal so Discourse in den Raum.
Also vom rumklicken auf der Seite finde ich es prinzipiell nicht schlecht. Wirkt halt etwas "moderner" als das etwas angestaubte Konzept von phpBB/SMF/wBB, aber weiter analysiert habe ich es auch nicht. Ohne phpBB-Importer auch etwas witzlos und wenn so ein, wie ich finde essentielles Teil fehlt*, dann fragt man sich worans sonst noch scheitert.

* Denn seien wir ehrlich, phpBB hat unter Forensystemen immer noch massive Verbreitung und wenn man bestehende User gewinnen will, dann muss sowas dabei sein.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
rumpelsepp
User
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 6. März 2013, 01:29

Donnerstag 21. März 2013, 15:58

Leonidas hat geschrieben:
rumpelsepp hat geschrieben:Ich werfe mal so Discourse in den Raum.
Also vom rumklicken auf der Seite finde ich es prinzipiell nicht schlecht. Wirkt halt etwas "moderner" als das etwas angestaubte Konzept von phpBB/SMF/wBB, aber weiter analysiert habe ich es auch nicht. Ohne phpBB-Importer auch etwas witzlos und wenn so ein, wie ich finde essentielles Teil fehlt*, dann fragt man sich worans sonst noch scheitert.

* Denn seien wir ehrlich, phpBB hat unter Forensystemen immer noch massive Verbreitung und wenn man bestehende User gewinnen will, dann muss sowas dabei sein.
Seh ich ähnlich, momentan wird auf der Projektseite von Discourse noch von einem frühen Entwicklungsstadium der Software gesprochen. Verfolgenswert find ich das Projekt aber alle mal. :)
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Montag 25. März 2013, 22:58

snafu hat geschrieben:Falls es jemandem noch nicht aufgefallen ist bzw es noch nicht hier erwähnt wurde: Es existiert ein Github-Repo namens inyoka-legacy, welches (wie der Name schon anklingen lässt) nicht mehr weiterentwickelt wird.
Och, das war ein netter Versuch (und es geht auch ein bisserl was), aber im großen und ganzen ist das wieder in etwas ausgeartet was viel zu dynamisch ist :)
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5627
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Montag 25. März 2013, 23:43

Was meinst du mit "viel zu dynamisch"? Etwa, dass es quasi zuviel kann und zu wenig klar definiertes Verhalten hat? Oder beziehst du dich eher auf die Art der Entwicklung dieses Projektes?
shcol (Repo | Doc | PyPi)
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Dienstag 26. März 2013, 20:35

Das Ziel da war halt ne Community-Lösung die für alle verwendbar ist, aber sowas endet imo zu oft in einer Featurewüste.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 22. Mai 2014, 15:54

Wurde eigentlich schon mal "discourse" vorgeschlagen?

Siehe: http://www.discourse.org/ btw. https://github.com/discourse/discourse

Laut github besteht es zu 57% aus Ruby code und der Rest ist JavaScript/CSS.

EDIT: Ups, sehe gerade, "discourse" was Thema ein paar Postings vor diesem :oops:

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5627
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Donnerstag 22. Mai 2014, 20:45

Außerdem wäre es ja Ruby. Wenn man eine andere Sprache als Python verwenden möchte, dann kann man ja im Grunde auch bei PHP bleiben und ggf ein paar Codanpassungen machen. Ich dachte eigentlich, es geht darum, für die Python-Community ein in Python programmiertes Forum zu nutzen. Wobei mir das eigentlich egal ist. Ich muss nicht krampfhaft alles in Python haben.
shcol (Repo | Doc | PyPi)
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Montag 1. September 2014, 14:02

Discourse ist übrigens gerade in Version 1.0 erschienen :-) Sieht imho sehr gut aus!

Nun fehlt noch ein stabiler phpBB-Importer :!:
encoding_kapiert = all(verstehen(lesen(info)) for info in (Leonidas Folien, Blog, Folien & Text inkl. Python3))
assert encoding_kapiert
Benutzeravatar
Damaskus
Administrator
Beiträge: 919
Registriert: Sonntag 6. März 2005, 20:08
Wohnort: Schwabenländle

Montag 1. September 2014, 14:25

Und phpBB hat den RC3 von phpBB 3.1 veröffentlicht. :twisted:
https://www.phpbb.com/community/viewtop ... &t=2256746
BlackJack

Montag 1. September 2014, 14:36

Zu Inyoka und dessen Entwicklungsstand/Freigabe gab's neulich einen Blogbeitrag bei Ubuntuuserse.de: Inyoka – Der lange Weg zum Open-Source-Projekt.

Die suchen also Unterstützung, hauptsächlich in drei Teilgebieten — Authentifizierung, Suche, und Template — um das veröffentlichungsfertig zu bekommen.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Montag 1. September 2014, 14:56

Danke für den Link...

Kann kaum glauben, das es wirklich nur an diesen drei aufgeführten Gründen liegen mag, die Jahrelang von der "Veröffentlichung" abgehalten haben:

Design: Alle Grafiken durch Dummies ersetzten. Sieht nach nix aus, aber dann kann es keinen Clone geben, wovor man ja Angst hat. Wobei es niemanden von abhält dennoch einen Clone zu machen. Schließlich sind die Webseiten ja öffentlich...

lizenzrechtliche Gründe bei der Suche: Na, dann einfach weg damit und keine Suche, zur veröffentlichen ok.

Sicherheitsaspekte bei der Authentifizierung: Ernsthaft? Backups von Ubuntuusers machen und auf Bugs warten. Wo ist das Problem?


Wenn man nun mitmacht, bei dem Closed-Source Projekt, was garantiert einem das es denn mal auf absehbarer Zeit OpenSource wird?

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 2. September 2014, 16:28

jens hat geschrieben:Sicherheitsaspekte bei der Authentifizierung: Ernsthaft? Backups von Ubuntuusers machen und auf Bugs warten. Wo ist das Problem?
Deinen Ansatz zur Sicherheit finde ich irgendwie ziemlich erschreckend…
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten