pip für python3

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
AlexanderH05
User
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 20:18

Dienstag 8. Januar 2019, 20:40

Guten Tag!
Vorab: Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und es tut mir Leid, falls mein Post hier ungenau oder evtl. sogar doppelt ist (oder off-topic).

Wie auch immer, ich habe nun schon seit mehreren Wochen erfolglos versucht, pip für python3 auf Debian 9.6 zu "installieren"...
Mir ist bewusst, dass pip eigentlich vorinstalliert ist, aber da es bei mir nicht funktioniert hat, habe ich es mit (sudo) "apt-get remove python3-pip && apt-get install python3-pip" neu installiert.
-Was auch nichts gebracht hat.
Soweit ich herausfinden konnte, lässt sich pip angeblich entweder mit dem Befehl (sudo) "pip3" oder "python3 -m pip install <package>" aufrufen; Beides ist allerdings fehlgeschlagen.
Letzteres liefert "/usr/local/bin/python3: No module named pip" als Output, ersteres immerhin

...# pip3
Traceback (most recent call last):
File "/usr/bin/pip3", line 9, in <module>
from pip import main
ModuleNotFoundError: No module named 'pip'

Ich glaube, dass pip3 der richtige Ansatz ist, aber leider weiß ich, wie ich das "zum Laufen" bringen kann.
Habe ich mit der "Neuinstallation" etwas falsch gemacht? Oder habe ich nur etwas übersehen?
Denselben Fehler konnte ich leider in keinem anderem Forum finden, auch wenn ich oft Fehler mit "pip,_internal" gesehen habe... Leider hat nichts davon funktioniert.

Python3 ohne pip macht wenig Sinn, und ich wäre echt dankbar, wenn mir hier jemand helfen könnte...
LG
narpfel
User
Beiträge: 249
Registriert: Freitag 20. Oktober 2017, 16:10

Dienstag 8. Januar 2019, 21:54

Moin,

deine Fehlermeldung beim Aufruf von `pip` über `python3 -m ...` sagt, dass dein Python3 in `/usr/local/bin` installiert ist. Das über die Paketverwaltung installierte Python(3) liegt aber in `/usr/bin`, und auch nur dieses findet per Paketverwaltung installierte Pythonmodule.

Das Python in `/usr/local/bin` musst du selbst installiert haben. Wenn du mit der Pythonversion aus der Paketverwaltung zufrieden bist, würde ich das manuell installierte Python wieder deinstallieren. Dann sollte auch `pip` wieder funktionieren.

Falls du eine neuere Pythonversion brauchst, würde ich das neueste Python nehmen und das aktuell installierte wieder entfernen. Seit Python 3.4 ist `pip` standardmäßig dabei, wenn du also eine Version >= 3.4 kompilierst und installierst, dann sollte `pip` mittels `python3 -m pip` aufrufbar sein.

Es macht auch Sinn, dich in `checkinstall` einzulesen, dann kannst du das manuell gebaute Python sauber wieder deinstallieren. Und du solltest `checkinstall make altinstall` zum Installieren benutzen, damit das neue Python nicht das Python aus der Paketverwaltung überschreibt.
Antworten