Mehrzeilige und mehrspaltige Tabelle

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Sirius3
User
Beiträge: 8637
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2012, 17:20

Donnerstag 14. August 2014, 10:27

@MegBen: xlrd ist eine reine Python-Bibliothek. Damit kann es nicht zu fehlerhaften Referenzen kommen, wie das bei Deinen C++-Geschichten vielleicht möglich ist. Das Problem war, dass die get_sheet-Methode von Workbook eine interne Methode ist, die ein Sheet lädt, und sobald das Sheet einmal geladen ist, mit einer Fehlermeldung abbricht. Der offizielle Weg über sheet_by_index hat diese Nebenbedingungen nicht.
anika_20
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 09:21

Montag 18. August 2014, 12:15

Hallo Leute, nochmals herzlichen Dank für die Hilfe.Habe momentan noch ein Problem, und zwar nachdem ich die Daten interpoliert habe, benutze ich sie für die weiteren Berechnungen.Nochmals zur Erinnerung,meine Funktion sieht so aus:

Code: Alles auswählen

    def readVdotAir(self, fileName):
        
        sh = self._getWorkBook(fileName)

        start_column_index ,start_row_index = 2,2
        data_width, data_height = 6,6
        end_column_index = start_column_index + data_height
        end_row_index = start_row_index + data_width
        
        self.cellwidth = array(sh.col_values(start_column_index-1,start_row_index,\
        end_row_index))
        self.cellheight = array(sh.row_values(start_row_index-1,start_column_index,\
        end_column_index))
        
        self.VdotAir =  array([sh.row_values(i ,start_column_index, end_column_index)\
        for i in xrange(start_row_index, end_row_index)])
        #
        x, y = meshgrid(self.cellheight, self.cellwidth)
        self.bitck = Rbf(x, y, self.VdotAir)
    
Weiter geht es mit der Berechnung von Wärmeübergang in einem Wärmetauscher, der aus der unterschiedlichen Anzahl der Zellen bestehen kann.Die Anzahl der Zellen in den unterschiedlichen Richtungen(x,y,z) wird als nDepth,nHeight,nWidth definiert. Wie es schon aus früheren Berechnungen klar ist, habe ich Luft- und Flüssigkeitsseite.Die Eintrittsdaten,wie Volumen(VdotAirCell oder VdotLiqCell) werden mit der Klasse 'operationData' abgelesen.Weiter geht es mit der Schleife, in der die Zellennummern berechnet werden.Un dann werden die Volumina in einzelnen Zellen berechnet.Hier sieht man,dass 'VdotAirCell' bitck-Funktion benutzt,die früher definiert wurde.(siehe oben).

Code: Alles auswählen

    def calculateHeatTransfer(self, model, operationData):

        VdotAirCell = operationData.VdotAir/(self.nWidth*self.nHeight)
        VdotLiqCell = operationData.VdotLiq/(self.nDepth*self.nWidth)
        tAirInCell = operationData.tAirIn
        tLiqInCell = operationData.tLiqIn 
        jTeilung = 1./self.nWidth
        kTeilung = 1./self.nWidth

        cellOp = []
            
        Q = 0.                        
        for i in range(self.nDepth):
            for j in range(self.nWidth):
                jcell = (j + 0.5)*jTeilung
                for k in range(self.nHeight):
                    kcell = (k + 0.5)*kTeilung
                    print 'kcell',kcell
                    
                    print i,j,k, i*self.nHeight*self.nWidth + j*self.nHeight + k
               
                    
                    # initialise operation data
                    cellOp.append(deepcopy(operationData))

                    # set boundary values for air
  
                    if (i - 1) < 0:
                        tAirIn = tAirInCell
                        VdotAirCell = operationData.bitck(kcell,jcell)/(self.nHeight*self.nWidth)
                    
                        if VdotAirCell < 0.:
                            VdotAirCell = 0.
                       
                            
                        print 'VdotAirCell',VdotAirCell
Mein Problem ist,dass wenn ich mit mehreren Zellen berechne,macht er alles richtig.Ich vergleiche mit einem kompletten Wärmetauscher,der die gleiche Eigenschaften hat, aber die andere Funktion benutzt.Wenn ich aber nur eine Zelle habe,berechnet er absolut falsch.Ich weiß,dass es nicht so einfach ist, aber vielleicht hat jemand eine Idee,wie man so was löst?
anika_20
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 09:21

Dienstag 19. August 2014, 11:20

Ich habe mittlerweiler golgendes probiert:wenn ich für den Wärmetauscher mit (nDepth = 1, nWidth = 1, nHeight = 1) statt

Code: Alles auswählen

VdotAirCell = operationData.bitck(jcell,kcell)/(self.nHeight*self.nWidth)
folgendes eingebe:

Code: Alles auswählen

VdotAirCell = 4.4
berechnet er richtig.4.4 ist der mittlere Volumenstrom.
Damit es ein wenig klarer ist, stelle ich meine Tabelle raus:

Code: Alles auswählen

   Width                          	VdotAir					
     Height		0	            0,2	             0,4	            0,6	             0,8	              1
	0	4,308064365	4,922172892	5,154789758	4,950086916	4,549985906	4,615118628
	0,2	4,736079399	5,192008457	4,391806436	4,401111111	5,164094433	4,661642001
	0,4	4,875649518	4,549985906	1,498052619	1,888848955	4,680251351	4,987305614
	0,6	4,912868217	4,540681231	1,591099366	1,172389006	4,522071882	4,940782241
	0,8	4,6988607	        5,201313131	4,308064365	 4,261540991	5,089657035	4,810516796
	1	4,615118628	4,6988607	        4,847735494	5,219922481       5,005914964	4,41041578 

Im Fall (nDepth = 1, nWidth = 1, nHeight = 1) zeigt er mir VdotAirCell = 0.23790615307.Ich verstehe das nicht wie interpoliert er?
Wenn ich das hier betrachte:

Code: Alles auswählen

       
for i in range(self.nDepth):
            for j in range(self.nWidth):
                jcell = (j + 0.5)*jTeilung
                
                for k in range(self.nHeight):
                    kcell = (k + 0.5)*kTeilung
ist mein jcell= (j + 0.5)*jTeilung= (0+0.5)*1/1=0.5 da jTeilung = 1./self.nWidth
und kcell = (k + 0.5)*kTeilung= (0+0.5)*1/1 =0.5 da kTeilung = 1./self.nWidth
ist Height = 0.5 und Width = 0.5 muss der Wert zwischen 1,498052619 1,888848955
1,591099366 1,172389006 liegen.
warum gibt er mir VdotAirCell = 0.23790615307 aus.Absolut unklar.
ich versuche die Tabelle im deutlichen Format zu speichern,die letzten zwei Zeilen rutschen nach rechts.
anika_20
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 09:21

Dienstag 16. September 2014, 13:00

Hallo Leute,ich bitte nochmal um die Hilfe. ich habe in meiner letzten Aufgabe immer noch kein Fehler gefunden.Ich habe kurze Ferien gahabt, aber das Problem muss ich noch lösen.Ich versuche es noch einmal,vielleicht kann mir jemand helfen. Mit def readVdotAir lese ich meine Daten aus der Excel-Tabelle ab:

Code: Alles auswählen

    def readVdotAir(self, fileName):
        
        sh = self._getWorkBook(fileName)

        start_column_index ,start_row_index = 2,2
        data_width, data_height = 6,6
        end_column_index = start_column_index + data_height
        end_row_index = start_row_index + data_width
        
        self.cellwidth = array(sh.col_values(start_column_index-1,start_row_index,\
        end_row_index))
        self.cellheight = array(sh.row_values(start_row_index-1,start_column_index,\
        end_column_index))
        
        self.VdotAir =  array([sh.row_values(i ,start_column_index, end_column_index)\
        for i in xrange(start_row_index, end_row_index)])
        #
        x, y = meshgrid(self.cellheight, self.cellwidth)
        print 'x,y',x,y
        self.bitck = Rbf(x, y, self.VdotAir)
    
Dann werden die interpolierten Daten durch Anzahl der Zellen dividiert:

Code: Alles auswählen

 if (i - 1) < 0:
                        tAirIn = tAirInCell
                        VdotAirCell = operationData.bitck(jcell,kcell)/(self.nHeight*self.nWidth)
(i-1) bedeutet hier nur das nur die Eintrittsdaten aus der Excel-Tabelle interpoliert werden müssen.
Was stimmt nicht?Kann man überhaupt mit Rbf interpolieren?
Danke für die HIlfe
BlackJack

Mittwoch 17. September 2014, 09:51

@anika_20: Ich denke das Problem was man als helfender hier hat, ist das es a) etwas umfangreicher ist sich hier einzuarbeiten, und b) Wissen jenseits von Python nötig ist um die Frage zu beantworten. Und zwar Wissen aus der Physik und auch mathematische Hintergründe.
anika_20
User
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 09:21

Donnerstag 18. September 2014, 09:51

BlackJack:Guten Morgen,
BlackJack welche Möglichkeiten gibt es außer Rbf innerhalb der Matrix zu interpolieren?In meinem Programm:

Code: Alles auswählen

x, y = meshgrid(self.cellheight, self.cellwidth)
        self.bitck = Rbf(x, y, self.VdotAir)
Meshgrid gibt mir Koordinatenmatrizen aus zwei oder mehr Koordinatenvektoren zurück und Rbf-interpoliert in dem Bereich.Aber welche Möglichkeiten gibt es noch in so einem Feld zu interpolieren?
Danke
BlackJack

Donnerstag 18. September 2014, 11:01

@anika_20: In dem Modul aus dem `Rbf()` kommt, gibt es auch noch andere Funktionen.
Antworten