Polynomfunktion mit Python

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
DrAudio
User
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 5. April 2014, 10:00

Samstag 17. Mai 2014, 09:43

Hallo,

ich habe das folgende Problem, welches ich in Python umsetzen möchte.
Achtung, bin noch nicht so lange in dieser Sprache unterwegs - Programmiererfahrung aber vorhanden.
Also, ich habe Messwerte in einer x/y Tabelle aufgezeichnet, es handelt sich um exakt 100 Messwerte.
Trage ich nun x gegen y auf erhalte ich eine Zick-Zack-Kurve. nun kann man ja versuchen, verschieden Fit-Fuktion anzuwenden, um ein R der Güte nahe 1 zu erzeugen. Gelingt aber nicht oder nur unzureichend.
Mein Ziel wäre es, innerhalb dieser 100 Messwerte ein exaktes Polynom zu erzeugen, welches einen Wert von R = 0,9999 erzeugt. Ich brauche diese Funktion berufsbedingt und würde mich freuen, wenn jemand so etwas, vielleicht auch im kleineren Umfang mittels Python und seinen Bibliotheken Numpy, Scipy, Pandas umgesetzt haben sollte.
Ich denke dabei an Gausssche Verfahren, Matrixoperationen etc. Vielleicht gibt es hier Kollegen, die mir einen ersten Ansatz geben könnten.
Bin für jeden Tipp dankbar......

Der Tom
EyDu
User
Beiträge: 4874
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Samstag 17. Mai 2014, 10:34

Deine Anforderung ist irgendwie seltsam. Deine Messwerte haben doch ein zugrunde liegendes Modell (hoffe ich mal), dagegen solltest du fitten. Zu n Punkten gibt es immer, von den offensichtlichen Spezialfällen abgesehen, ein n-1-Dimensionales Polynom. Das erzeugt dir "numpy.polyfit". Das scheint aber wenig sinnvoll zu sein.
Das Leben ist wie ein Tennisball.
Darii
User
Beiträge: 1177
Registriert: Donnerstag 29. November 2007, 17:02

Samstag 17. Mai 2014, 10:58

Und vergiss am besten erstmal den R-Parameter, der sagt recht wenig aus und vor allem nicht das, was viele denken…
Antworten