Trigonometrie - Austrittswinkel berechnen bei Kreiskollision

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
Benutzeravatar
Don Polettone
User
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 23. November 2010, 20:26
Wohnort: Schweiz

Freitag 2. November 2012, 12:53

Hi zusammen,

habe da eine echte Knacknuss am Start und komme nicht weiter...

es geht um Folgendes:

Ich habe ein Objekt dass sich anhand seines Winkels bewegt (im Einheitskreis und so, mit cos() und sin() wird der jeweilige x- und y-speed berechnet).

Nun trifft dieses Objekt auf einen Kreis und soll davon physisch korrekt abprallen. Ich bin nun soweit, dass ich korrekt berechnen kann, in welchem Winkel das Objekt auf dem Kreis auftrifft, diesem Winkel sagen wir mal k. (Zur Erläuterung: Wenn das Objekt den Kreis genau oben trifft, wäre k 90 Grad.) Des weiteren kenne ich ja den Winkel des Fahrzeugs, diesen nenne ich hier e (= Eintrittswinkel). Zu berechnen wäre a (= Austrittswinkel).

Ich habe nun folgende Formel aufgestellt - diese funktioniert in einigen Fällen, aber nicht immer und ich weiss nicht, was ich falsch mache:

a = 2k + e

also Austrittsinwkel ist gleich 2x Kreiswinkel + Eintrittswinkel.

wenn 2k grössergleich 360 ist, ziehe ich 360 ab. Dasselbe gilt für den ausgerechneten Austrittswinkel.

Wieso funktioniert das nicht immer..? Jemand eine Idee? Oder einen guten Leitfaden? Ich habe da echt schon viiiiiiieeeel Zeit investiert aber ich schaffs nicht :-(

vielen Dank und Gruss,


Henry
Ich code, also bin ich.
Benutzeravatar
Don Polettone
User
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 23. November 2010, 20:26
Wohnort: Schweiz

Mittwoch 7. November 2012, 22:37

Ich habs jetzt im übrigen rausgefunden! Man nimmt erst Fahrzeugwinkel f und Kreiswinkel k (also den Winkel, indem das Fahrzeug vom Kreis aus gesehen einschlägt). Für beide dieser Winkel gilt: Wenn grösser 180, nimmt man den Umkehrwinkel. Nun errechnet man die Differenz x dieser Winkel: x = k - f (also Kreiswinkel - Fahrzeugwinkel). Dann gilt: k + x = a (Austrittswinkel). Wenn grösser 360 natürlich 360 abziehen und vice versa.

Hab ich noch loswerden wollen. Will jemand ne Zeichnung davon?? :mrgreen:

cheers,


Henry
Ich code, also bin ich.
Antworten