Multiprocessing unter Windows 7

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
Benutzeravatar
darktrym
User
Beiträge: 723
Registriert: Freitag 24. April 2009, 09:26

Freitag 6. Mai 2011, 15:35

Ich habe eine Frage bzgl. Multiprocessing. Bei mir funktioniert das erstes Beispiel weder unter Python 2.7.1 noch 3.2 auf einem Windows 7 Rechner. Gibt's evtl noch etwas zu beachten?

Folgendes Verhalten hab' ich:
Es gibt keinerlei Ausgabe und auch keine Terminierung. Dafür aber eine stetig wachsende Anzahl von pythonw-Prozessen bis der Rechner unbedienbar ist. :twisted:
„gcc finds bugs in Linux, NetBSD finds bugs in gcc.“[Michael Dexter, Systems 2008]
Bitbucket, Github
Benutzeravatar
b.esser-wisser
User
Beiträge: 272
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 14:21
Wohnort: Bundeshauptstadt B.

Freitag 6. Mai 2011, 15:48

Welches 'erste Beispiel'? Etwa das, bei dem dransteht:
docs.python.org hat geschrieben:Functionality within this package requires that the __main__ module be importable by the children. This is covered in Programming guidelines however it is worth pointing out here. This means that some examples, such as the multiprocessing.Pool examples will not work in the interactive interpreter.
- das kann also gar nicht funktionieren.

So funktioniert's (macht aber nicht sinnvolles):

Code: Alles auswählen

from multiprocessing import Pool

def f(x):
    return x*x
if __name__ == "__main__":
    p = Pool(5)
    p.map(f, [1,2,3])
Antworten