Python oder PHP für Webapplikation

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
vokuhila
User
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:26

Freitag 18. Februar 2011, 08:29

Liebe Kollegen,
ich habe eine Frage zu folgendem Sachverhalt:

Ich möchte gerne eine Webapplikatioin entwickeln, die grob gesagt, folgendes können soll:

- Dateneingabe über Webseite bzw. Daten einlesen aus Excel File
- Speichern der Daten in einer Datenbank
- aus den Daten statische Maße errechnen (Mittelwert, Median, Varianz,...)
- ansprechende Diagramme aus den Daten erstellen (Zeitreihen, Balkendiagramme,...)
- eventuell statistische Verfahren (wie Regressionsmodelle) rechnen
- Daten aus dem Internet abfragen und in der Datenbank speichern
- Datenoutput über Webseite bzw. importieren in Excel File

In den letzten Wochen habe ich versucht, mich schlau zu machen (unter anderem in diesem Forum) und bin dabei auf folgende
Ergebnisse bzw. Fragen gestoßen:

Der Klassiker für Webanwendungen dürfte PHP (inkl. MySQL) sein, die ich für mein Projekt verwenden könnte. Jedoch
habe ich dann auch Python entdeckt, das für mich als Programmier-Laien, relativ gut verständlich und erlernbar ist - es gefällt mir.
Schlußendlich habe ich versucht, mich in Java einzulesen, was mir aber im Selbststudium schwer erlernbar scheint. Ich denke, dass es auch zu mächtig ist.

Schlußendlich denke ich, dass ich mich nun zwischen PHP oder Python entscheiden muss, oder?
Eignen sich beide für mein Miniprojekt? Was sind eure Erfahrungen mit PHP vs. Python?

Zusätzlich stelle ich mir die Frage, ob es mir erlaubt ist die Webanwendung kommerziell zu vertreiben (falls es ein paar wenige Menschen interessiert). Kann man das, obwohl beide Sprachen Open Source sind? Könnte ich meinen Quellcode technisch schützen, sodass dieser
nicht für jedermann kopierbar bzw. einsehbar ist?

Es wäre fein, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet!?

Herzlichen Dank für Eure Hilfe!
The Spirit
User
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 08:50
Wohnort: 84xxx Bereich
Kontaktdaten:

Freitag 18. Februar 2011, 08:54

hi.
kurze info von mir.
hab sowas fast identisch für meine alte firma gemacht.
hatten zwar riesige messfiles welche in einem eigenen format vorlagen, habe diese dann aber auch erst mal konvertiert in ein csv file.
das wurde dann eingelesen, die relevanten daten in ne mysql datenbank geschrieben und anschließend konnte man über die datenbank auswertungen fahren lassen.
wenn du schöne und vor allem viele statistische auswertungen brauchst (hast ja schon ein paar genannt, mir kommt da gleich noch boxplot und six-sigma in den sinn) dann kann ich dir nur empfehlen, sie dir mal r-projekt an. das ist ein absolut mächtiges tool um statistische auswertungen zu machen.
und das ganze ist auch noch super in python integrierbar. das stichwort heist hier r-py.
das ganze lief bei mir dann auf auwertungen in r hinaus. da gibt es dann auch schöne packages, mit denen man noch in den grafischen auswertungen "zoomen, ..." und weitere auswertungen machen kann, bzw. auch ausdrucken lassen kann.
und um nen boxplot oder komplexe diagramme damit zu machen genögt im regelfall eine einzige zeile an befehlscode.
das einzige, was bei mir nicht mit dabei war, es war keine webapplikation.
jetzt frag ich dich einfach, warum muss es ne webapplikation sein?
und wenn du fragen oder tips brauchst, immer her damit. hab mich damit lang genug rumgeplagt bis ich an allen ecken die idealen packages hatte und das musst du ja nicht nochmal machen ;-)

hier noch mal die website zu R:
http://www.r-project.org/

edit:
jetzt ist der link zu R richtig :mrgreen:
Zuletzt geändert von The Spirit am Freitag 18. Februar 2011, 11:01, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
/me
User
Beiträge: 3326
Registriert: Donnerstag 25. Juni 2009, 14:40
Wohnort: Bonn

Freitag 18. Februar 2011, 09:13

vokuhila hat geschrieben:Schlußendlich denke ich, dass ich mich nun zwischen PHP oder Python entscheiden muss, oder?
Eignen sich beide für mein Miniprojekt? Was sind eure Erfahrungen mit PHP vs. Python?
Ich bin für Skripte und Webanwendungen von PHP auf Python umgestiegen. PHP konnte ich wirklich gut, fand es aber im Laufe der Zeit immer hässlicher und unpraktischer. Der Einstieg in die Webentwicklung war für mich als PHP-Umsteiger schon eine deutliche Umgewöhnung, aber nachdem ich den Schritt erst einmal erfolgreich gemacht hatte wollte ich nie wieder zu PHP zurück und das ist bis heute so geblieben.

Wenn es dir um die Einsatzmöglichkeiten geht, dann hat PHP beim Massenhosting gewisse Vorteile. PHP bekommst du fast überall, für Python musst du schon etwas genauer schauen. Python wird aber zu Beispiel auch von Google App Engine als präferierte Sprache verwendet.
vokuhila hat geschrieben:Zusätzlich stelle ich mir die Frage, ob es mir erlaubt ist die Webanwendung kommerziell zu vertreiben (falls es ein paar wenige Menschen interessiert). Kann man das, obwohl beide Sprachen Open Source sind? Könnte ich meinen Quellcode technisch schützen, sodass dieser nicht für jedermann kopierbar bzw. einsehbar ist?
Du könntest Dateien nur als PYC ausliefern. Damit ist kein direkter Zugriff auf den Quellcode möglich, allerdings ist das kein völlig sicherer Schutz. Ich würde eher dazu neigen den Code offen zu lassen und den Rest über eine Lizenz zu regeln. Das Modell funktioniert in der Praxis durchaus.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Freitag 18. Februar 2011, 09:35

Schlußendlich habe ich versucht, mich in Java einzulesen, was mir aber im Selbststudium schwer erlernbar scheint. Ich denke, dass es auch zu mächtig ist.
Python kann genau so viel. Aber ich gebe dir recht, Java ist kompliziert. :)

Ich glaube nicht, dass dir hier im Forum irgend jemand PHP empfehlen wird. :wink: Python-Module, die dich interessieren duerften: Fuer die Webanwendung Flask, Bottle oder Django, fuer die statistischen Dinge Scipy/Numpy und Matplotlib.
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
Benutzeravatar
mkesper
User
Beiträge: 919
Registriert: Montag 20. November 2006, 15:48
Wohnort: formerly known as mkallas
Kontaktdaten:

Freitag 18. Februar 2011, 10:34

vokuhila hat geschrieben:Zusätzlich stelle ich mir die Frage, ob es mir erlaubt ist die Webanwendung kommerziell zu vertreiben (falls es ein paar wenige Menschen interessiert).
Freie Software gibt dir das Recht, die Software zu jedem Zweck zu verwenden. Das schließt kommerzielle Nutzung ausdrücklich ein.
vokuhila hat geschrieben:Kann man das, obwohl beide Sprachen Open Source sind? Könnte ich meinen Quellcode technisch schützen, sodass dieser nicht für jedermann kopierbar bzw. einsehbar ist?
Was willst du damit erreichen? Die meisten Lizenzen (mir bekannte Ausnahme: GNU AGPL) lassen das zwar zu (der Anwender bekommt ja den Code, der auf deinem Server läuft, gar nicht zu Gesicht), jedoch ist das eher kontraproduktiv. Verwende deine Energie lieber dafür, dein Projekt möglichst attraktiv für andere Mitstreiter zu machen (Benutzen von öffentlichen Repositories, Bugtracking,...).
Antworten