Python als Anfänger

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
mastachief
User
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 22:51

Sonntag 28. März 2010, 23:08

Nabend zusammen,

lerne seit gestern Python, da Ich nach langem nachlesen im Netz dies für die beste Sprache zum einsteigen hielt.

Mache derzeit das "A Byte of Python" durch, da dies mir besser am besten zu verstehen schien, wenn man es mit Video2Brain Python vergleicht ist es als Kostenlose Variante sicher die beste Lösung!

Nun habe Ich auch schon ein kleines Programm geschrieben wobei man zwei Zahlen eingibt die dann auf Wunsch addiert oder subtrahiert werden und am Ende das Ergebniss ausgibt. Klappt alles wunderbar, sehr motivierend für den Anfang. Bin mit der einfachen Sprache sehr zufrieden wenn man es mit c++ vergleicht...

Allerdings bin Ich noch recht skeptisch, ob Ich das Zeug dazu habe wirklich weiter zu kommen. Als Fernziel ist bei mir später auf Mac Apps z.B. für das Iphone mit Xcode zu schreiben. Daher kam Ich aber erst auf Python für den Einstieg.

Was meint Ihr, woran merke Ich ob Ich Talent habe oder ob Ich es gleich lassen sollte? Bin mir noch nicht wirklich sicher...
.robert
User
Beiträge: 274
Registriert: Mittwoch 25. April 2007, 17:59

Sonntag 28. März 2010, 23:20

Hm, was erwartest du denn darauf für eine Antwort? Also, Programmieren ist keine Hexerei, ich würde mal sagen dass die meisten Leute in der Lage sind, eine mehr oder minder brauchbare Lösung für ein gegebenes Problem zu "programmieren", sofern sie Interesse daran haben.

Hast du Bock drauf: Dann mach es!

Es wird wohl immer Leute geben, die eine bessere, schnellere, elegantere oder einfach andere Lösung finden würden, aber das ist prinzipiell nur zweitrangig.

Mach es einfach, und du merkst schnell genug, ob du das Zeug bzw. den Willen dazu hast, oder eben nicht.
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Sonntag 28. März 2010, 23:21

Also wenn du schon C++ kannst, dann sollte Python doch an einem Nachmittag abgefrühstückt werden können ;)

Mach dir da mal keine Sorgen. Lese viel im Forum mit und gucke dir den Code von Profis an, um den Stil zu verbessern. Dann lernst du auch nach kurzer Zeit, wie man guten von schlechten Code unterscheiden kann.
mastachief
User
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 28. März 2010, 22:51

Sonntag 28. März 2010, 23:27

Also wenn du schon C++ kannst, dann sollte Python doch an einem Nachmittag abgefrühstückt werden können
Hehe Ich kann keineswegs C++. Ich habe lediglich mal reingeschnuppert :)

Danke mal für eure Antworten, werde mich weiter dahinter hängen und dann hier im Forum auch lesen ;)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Sonntag 28. März 2010, 23:32

derdon hat geschrieben:Also wenn du schon C++ kannst, dann sollte Python doch an einem Nachmittag abgefrühstückt werden können ;)
Na das würde ich jetzt nicht sagen, eine pythonische Lösung eines Problemes unterscheidet sich doch beträchtlich von einer die man in C++ schreiben würde.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Käptn Haddock
User
Beiträge: 167
Registriert: Freitag 24. März 2006, 14:27

Montag 29. März 2010, 07:58

mastachief hat geschrieben: Was meint Ihr, woran merke Ich ob Ich Talent habe oder ob Ich es gleich lassen sollte? Bin mir noch nicht wirklich sicher...
Wenn du deine programmiertechnischen Aufgaben und Probleme mit akzeptablem Aufwand und Spaß an der Sache lösen kannst, hast du schon mal Talent. Obs für Genialität reicht, entscheidet sich dann später, also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen sondern hier fragen ;)
Python muß da im übrigen nicht zwingend die Lösung aller Probleme sein, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das man damit schon recht weit kommt.

Gruß Uwe
---------------------------------
have a lot of fun!
Benutzeravatar
DeKugelschieber
User
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 12:23
Kontaktdaten:

Montag 29. März 2010, 10:04

Ich programmier ja auch schon ne weile und finde immer noch das der beste Einstieg eine Sprache ist in der man relativ schnell und gut verständlich schöne Ergebnisse bekommt. Und Python ist so eine Sprache.
Wenn du Python dann kannst ist es auch nicht mehr wirklich schwer auf andere Sprachen um-/einzusteigen. Da muss man dann nur erstmal Lösungen für die gleichen Probleme finden.
MfG DeKugelschieber
Pascal
User
Beiträge: 271
Registriert: Samstag 4. April 2009, 22:18

Montag 29. März 2010, 15:10

mastachief hat geschrieben:Als Fernziel ist bei mir später auf Mac Apps z.B. für das Iphone mit Xcode zu schreiben. Daher kam Ich aber erst auf Python für den Einstieg.
Wenn du mit Python anfängst und dann auf Objective-C umsteigen willst, dann wird es dir so gehen, dass dir in Objective-C vieles umständlich vorkommt. Das liegt daran, dass Python eine recht einfache Syntax hat.
Aber der Umstieg wird dir leichter fallen, als wenn du gleich mit C beginnst.
Das soll jetzt nicht allgemein gelten, aber so ist meine Meinung/Erfahrung.
lunar

Montag 29. März 2010, 17:38

DeKugelschieber hat geschrieben:Wenn du Python dann kannst ist es auch nicht mehr wirklich schwer auf andere Sprachen um-/einzusteigen. Da muss man dann nur erstmal Lösungen für die gleichen Probleme finden.
Das würde ich so nicht sagen. Python allein ist noch nicht genug, um mit anderen Sprachen zurecht zu kommen, denn es gibt genügend Dinge, mit denen man in Python nicht oder zumindest nicht so häufig in Berührung kommt.

Dazu gehören einzelne Dinge wie beispielsweise manuelle Speicherverwaltung und Templates, beides Grundlagen von C++, oder auch grundlegende Konzepte wie Rekursion, die man für funktionale Sprachen braucht.

Davon abgesehen wird man immer auch Schwierigkeiten haben, von einer abstrakten und sehr ausdrucksstarken Sprache wie Python zu "primitiveren" Sprachen wie Java oder gar C zu wechseln, denen viele Sprachmittel von Python fehlen.
Benutzeravatar
DeKugelschieber
User
Beiträge: 82
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 12:23
Kontaktdaten:

Dienstag 30. März 2010, 09:59

Aber vom Grundprinzip her hat man es schonmal einfacher.
MfG DeKugelschieber
Antworten