Seite 2 von 2

Verfasst: Donnerstag 6. November 2008, 13:23
von Y0Gi
Nu hackt mal nicht so auf ET rum. Das war für mich damals eine echte Offenbarung (nochmal +1 für Pure-Python; Webspace und so) und es ist offensichtlich, wieviel lxml ET zu verdanken hat. Das nennt sich Evolution, ist 'ne tolle Sache und vielleicht dürfen wir ja bald lxml in der Stdlib begrüßen.

lunar: Entnehme ich deiner Aussage dann richtigerweise, dass Schema-Validierung mit lxml möglich ist?

Verfasst: Donnerstag 6. November 2008, 14:05
von lunar
Siehe Validation.

Was lxml und ETree angeht: Mir ist schon klar, dass lxml von Freds ETree profitiert hat. Allerdings hab ich bei Python schon immer ETree genutzt, mit DOM war ich nach .NET und Java fertig. Und mit der Qualität der Software steigen die Ansprüche ;)

Verfasst: Donnerstag 6. November 2008, 14:42
von Leonidas
Y0Gi hat geschrieben:Das nennt sich Evolution, ist 'ne tolle Sache und vielleicht dürfen wir ja bald lxml in der Stdlib begrüßen.
Unwarscheinlich, libxml2 und libxslt1 sind recht happige Dependencies. Obwohl ET nett ist muss ich sagen, dass ich einige Sachen wenig pythonisch finde, da hätte man durchaus ein paar Operatoren überschreiben können und ein paar Properties springen lassen können. Natürlich hat ET eben das Problem, dass es da war, bevor einige coole Python-Features dazugekommen ist, die die API angenehmer hätten machen können.