octet in megabyte umrechnen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Costi
User
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 14:21

octet in megabyte umrechnen

Beitragvon Costi » Freitag 6. Juni 2008, 19:37

mit welcher konstante muss ich ein octet mal nehmen um nen megabyte rauszukriegen?


danke
cp != mv
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon rayo » Freitag 6. Juni 2008, 19:56

Hi

Ein Octet ist laut Wikipedia eine Gruppe von 8 Bits, dass heisst einfach durch 1024*1024 teilen, dann haste die Megabytes.

Gruss
Costi
User
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 14:21

Beitragvon Costi » Freitag 6. Juni 2008, 21:00

ok, superb
cp != mv
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Freitag 6. Juni 2008, 21:11

Mit anderen Worten: Die Konstante zum multiplizieren ist 9.5367431640625e-07. Allerdings kommen da Mebibyte raus. Megabyte ist 1000*1000. :-)
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Beitragvon numerix » Freitag 6. Juni 2008, 21:38

BlackJack hat geschrieben:Mit anderen Worten: Die Konstante zum multiplizieren ist 9.5367431640625e-07. Allerdings kommen da Mebibyte raus. Megabyte ist 1000*1000. :-)


Soweit die Theorie der Standardisierungsorganisationen. Aber wie sieht es in der Praxis aus?

Wer benutzt denn diese albernen Teletubby-Sprachschöpfungen: Kibibyte, Gibibyte, Tebibyte?
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Freitag 6. Juni 2008, 22:12

Die Aussprache benutze ich nicht, aber wo ich kann und dran denke die korrekten Abkürzungen KiB/MiB/GiB.
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Freitag 6. Juni 2008, 22:18

Ich denke auch, der Zug ist abgefahren. Und es hört sich echt blöd an :)
lunar

Beitragvon lunar » Samstag 7. Juni 2008, 07:39

Y0Gi hat geschrieben:Und es hört sich echt blöd an :)

Na, wenn das dein einziges Problem damit ist ;)

Ich finde das gut, immerhin kann man sich jetzt endlich mal klar ausdrücken, ohne immer nachfragen zu müssen, ob das jetzt 1000- oder 1024-Potenzen sind ;)

Und wenn niemand es benutzt, dann kann sich das natürlich auch nicht verbreiten ;)
Darii
User
Beiträge: 1177
Registriert: Donnerstag 29. November 2007, 17:02

Beitragvon Darii » Samstag 7. Juni 2008, 09:07

Y0Gi hat geschrieben:Ich denke auch, der Zug ist abgefahren. Und es hört sich echt blöd an :)
Stimmt, der ist schon längst entgleist. CD: MiB, HDD: MB, DVD: MB, Blu-Ray: ?? (vermutlich MB, da Wikipedia die Einheiten meist richtig nutzt)
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Samstag 7. Juni 2008, 13:27

lunar: Ich sagte nicht, dass es unklar oder ungenau wäre. Aber der Name ist doof, und der kann durchaus über die allgemeine Akzeptanz so eines viel zu späten Pseudostandards entscheiden.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Dienstag 10. Juni 2008, 15:48

Mir würde kein besserer Name einfallen. Dir?
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Dienstag 10. Juni 2008, 21:04

Wie wäre es mit 1 Knuth = 1024, 1 Mauchly = 1024 Knuth, 1 Ginsburg = 1024 Mauchly, 1 Turing = 1024 Ginsburg?

KnB, MaB, GiB und TuB? :lol:
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Beitragvon numerix » Dienstag 10. Juni 2008, 21:06

Joghurt hat geschrieben:Wie wäre es mit 1 Knuth = 1024, 1 Mauchly = 1024 Knuth, 1 Ginsburg = 1024 Mauchly, 1 Turing = 1024 Ginsburg?

KnB, MaB, GiB und TuB? :lol:


Wieso sind DIE da nicht drauf gekommen. Darauf wäre ich voll abgefahren :D
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hyperion » Dienstag 10. Juni 2008, 21:08

pütone hat geschrieben:
Joghurt hat geschrieben:Wie wäre es mit 1 Knuth = 1024, 1 Mauchly = 1024 Knuth, 1 Ginsburg = 1024 Mauchly, 1 Turing = 1024 Ginsburg?

KnB, MaB, GiB und TuB? :lol:


Wieso sind DIE da nicht drauf gekommen. Darauf wäre ich voll abgefahren :D

Mir fehlt da aber eindeutig Dijkstra ;-)
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Dienstag 10. Juni 2008, 21:13

Dijkstra hatte ich zuerst, aber es gibt nunmal kein Dezibyte...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder